IPS e.max CAD

 

        

   

Lithium-Disilikat (LS2)-Glaskeramik eignet sich ideal für die Herstellung monolithischer Einzelzahn-restaurationen. Denn die innovative Keramik liefert hochästhetische Resultate und weist − im Vergleich zu anderen Glaskeramiken − eine 2,5- bis 3-mal höhere Festigkeit auf.

                                            Indikationen

  • Dünne Veneers 0.3 mm
  • Minimalinvasive Inlays und Onlays
  • Teilkronen und Kronen
  • Implantat-Suprakonstruktionen
  • 3-gliedrige Frontzahn-Prämolarenbrücken (nur IPS e.max Press)
  • 3-bis 4-gliedrige Brücken (zirkoniumoxidunterstützt nur IPS e.max CAD)

                                           Vorteile

• Hochästhetische Alternative zur Zirkonkrone
• Wirtschaftliche, ästhetische Alternative zur
Metallkrone           
• Schnelles klinisches Vorgehen
• Selbstadhäsive oder konventionelle Befestigung

 

                                     Patienteninformantion

 

                    IPS+e-max+Patienteninformation-1.pdf Download